Pro REGENWALD

News - bis Freitag 16.06.2017Stichwörter: Politik, Klimaschutz, Unternehmensverantwortung, Waldbrand, Bergbau, Wasser, Klimawandel, Artenschutz, Protest, Gentech, Verbraucherbewusstsein, Indigene, Umweltbewusstsein, Urwald

Jeffs Hilferuf
Der Amazon-Chef will mit seinem Geld anderen Gutes tun. Jetzt hat er auf Twitter um Rat gebeten. Warum macht er das?
von Hans von der Hagen 16.06.2017, www.sueddeutsche.de

Deutsche Doppelmoral Klimapolitik - Seit Donald Trump das Paris-Protokoll sabotiert, hauen alle auf ihn ein – sogar die, die selber schludern
Viel Pathos schleuderten die Kritiker dem US-Präsidenten Donald Trump nach dem Ausstieg aus dem Paris-Protokoll entgegen... weiter

Bundesregierung erkennt: Freiwillig wird keiner das Klima schützenStichwörter: Klimawandel, Klimaschutz, Politik

Was wurde nicht gefeiert, als sich Staats- und Regierungsschefs, Umweltminister, und Unterhändler Ende 2015 in Paris auf ein Klimaabkommen einigten, wonach der Temperaturanstieg auf 1,5 Grad Celsius beschränkt und aus fossilen Energieträgern ausgestiegen werden soll. Auch wenn damals nicht alle in den Jubel einstimmten (siehe: Das Klimaabkommen von Paris & indigene Sichtweisen), war es zumindest ein kleiner Schritt in die richtige Richtung und war von allen Regierungen mitgetragen... weiter

Heldenmarkt: Pro REGENWALD mit Infostand & Vortrag dabeiStichwörter: Lebenswandel, Kritik, Ratgeber, Termin, Klimaschutz

Kommendes Wochenende gibt es in München wieder Heldenmarkt, laut Veranstalter 'Deutschlands führende Verbrauchermesse für nachhaltigen Konsum'. MünchnerInnen können sich informieren, probieren und auch einkaufen.

Auch Pro REGENWALD ist mit Infostand und dem Vortrag 'Fliegen in Zeiten des Klimawandels' dabei. Wir sammeln dabei natürlich auch Unterschriften für den Appell 'Jetzt eine Kerosinsteuer einführen und dadurch Klima schützen'... weiter

Protestbrief: Finger weg vom Hambacher ForstStichwörter: Protest, Klimaschutz, Waldzerstörung, Fossile_Brennstoffe

In einem Brief an den RWE-Vorstandvorsitzenden Schmitz und NRW-Ministerpräsidentin Kraft protestieren rund 40 internationale Waldschutzorganisationen gegen die drohende Zerstörung des Hambacher Forst durch den Braunkohleabbau. Der Wald sei Heimat diverser Tierarten, deren Lebensraum durch die EU Habitat Richtlinie geschützt sei und zudem aufgrund seiner herausragenden Qualität von Bedeutung über die Landesgrenzen hinaus... weiter

CUPIfesto-Aktionstag: Jeder Becher zählt!
Ein Manifest für eine Welt ohne Wegwerfbecher
Stichwörter: Aktion, Klimaschutz, Kultur, Protest, mitmachen


Eine viertel Million Wegwerfbecher landen in München nach kurzem Gebrauch täglich im Müll. Pro REGENWALD will dieser Resourcenverschwendung und der Vermüllung ein Ende setzen und verweist heute zum Tag des Kaffees als Mitglied des internationalen Netzwerk 'Environmental Paper Network' auf das CUPIfesto-Manifest und die Forderung: Wir wollen eine Welt ohne Wegwerfbecher! Oder: Jeder Becher zählt!

Das nächste Mal bitte dran denken ..... weiter

News - bis Dienstag 20.09.2016Stichwörter: Waldbrand, Raubbau, Klimaschutz, Klimawandel, Bergbau, Erdöl, Gentech, Palmöl, Wilderness

Debatte Fluchtursachen in Afrika - Die wahren Gründe des Exodus
Viele fordern, die Fluchtursachen zu bekämpfen. Warum mehr Entwicklungshilfe zunächst jedoch zu mehr Flüchtlingen führt.
von Helmut Asche
20.09.2016, taz.de

Bürgerentscheid in Bayern - Allgäuer stimmen für Skischaukel
Was ist der Naturschutz im Vergleich zum Skifahren? Nicht so wichtig finden ihn Anrainer des Riedberger Horns... weiter

Pro REGENWALD warnt: Flugreisende legen ökologische Bruchlandung hinStichwörter: Pressemitteilung, Klimaschutz, Politik, spenden

Pressemitteilung 29.07.2016

Pro REGENWALD warnt: Flugreisende legen ökologische Bruchlandung hin
Klimabelastung durch Flugverkehr vermeiden oder mindern

Das Flugzeug ist das klimaschädlichste Verkehrsmittel und wird von der Regierung subventioniert. Der Münchner Verein Pro REGENWALD und seine Unterstützer weisen auf diese Problematik hin und fordern deshalb sowohl die Einführung einer Kerosinsteuer als auch eine freiwillige CO2-Kompensation durch die Reisenden als Sofortmaßnahme zum Klimaschutz... weiter

< ältere Einträge